Klaus Staeck – Aktion für mehr Demokratie

Klaus Staeck mischt sich ein…

Klaus Staeck, (Portrait)
Klaus Staeck

Kultur besinnt sich – Kultur in Aktion:  Aufruf zur Wahl 2017 

Klaus Staeck, unermüdlich in Sachen Freiheit für Kultur und Presse, startet mit der Aktion für mehr Demokratie eine Kampagne zum Wahlaufruf für Martin Schulz.

In Deutschland, abgesehen von früheren ähnlichen Initiativen des  Künstlers Staeck, ist so ein Engagement, wo Menschen sich öffentlich erklären und bekennen, nicht usus, während etwa in Frankreich Angehörige der Kunst Genre etwa Malerei, Film, Musik, Literatur, und Bildhauerei sich als Commune des Arts ihrer Pflicht bewusst sind,
auf relevante gesellschaftliche Verhältnisse hinzuweisen und vor Entwicklungen zu warnen – zuletzt vor dem reaktionären Front National (FN).
 
Aktion für mehr Demokratie
 
Nun lädt die Aktion für mehr Demokratie ein, sich dem Aufruf, den bereits über 1000 Bürgerinnen und Bürger wie Claudia Amm, Adelheid Bahr, Immanuel Benz, Iris Berben, Klaus von Beyme, Horst Bosetzky (ky) , Peter Brandt, Fred Breinersdorfer, Wibke Bruhns, Armin Clauss, Renan Demirkan, Judith Döker, Eike Domroes, Friedel Drautzburg, Mo Drescher, Freimuth Duve, Katja Ebstein, Vito von Eichborn, Vivi Eickelberg, JOANA Emetz, Tannaz Falaknaz, Hans W. Geißendörfer, Jochen Gerz, Konrad Gilges, Götz Gramlich, Felix von Grünberg, Jörg Hafkemeyer, Reinhard Hauff, Gert Heidenreich, Birgit Hein, Nele Hertling, Christoph Heubner, Klaas Heufer-Umlauf, Uwe-Karsten Heye, Hannelore Hoger, Verena Hubertz, Felix Huby, Inge Jens, Timur H. Kiselev, Aykut Kayacik,  Burghart Klaußner, Klaus Klemm, Reinhard Klimmt, Kirsten Klöckner, Thomas Koczelnik, Matthias Kollatz-Ahnen, Marco Kreuzpaintner, Sebastian Krumbiegel, Mischa Kuball, Lars Kühn, Michael Kumpfmüller, Helmut Lachenmann, Christine Lambrecht, Günter Lamprecht, oachim Hermann Luger, Jörn von Mannstein, Volkwin Marg, Manfred Maurenbrecher, Eva Menasse, Jörn Merkert, Kristin Meyer, Hans-Werner Meyer, Rune Mields, Ursela Monn, Michael Naumann, Oskar Negt, Siegfried Neuenhausen, Leonie Ossowski, Adi Ostertag, Axel Pape, Carla und Walter Pehle, Jo Pestum, Wilfried Preisendörfer, Erardo Rautenberg, Tim Renner, Reinhold Robbe, Thomas Rosenlöcher, Reinhard Rürup, Werner Schaub, Hans Scheibner, Oliver Scheytt, Clemens Schick, Dieter Schnebel, Friedrich Schorlemmer, Gesine Schwan, Olaf Schwencke, Klaus Simon, Maria Sommer, Tilman Spengler, Franziska Sperr, Klaus Staeck, Rolf Staeck, Gerhard Steidl, Walter Sittler, Johano Strasser, Winfried Sühlo, Werner Tammen, Wolfgang Völz, Barbara Wallraff, Günter Wallraff, Norbert Walter-Borjans, Bettina Wegner, Christa Weiss, Ernst von Weizsäcker, Uwe Wesel, Stephan von Wiese, Klaus Wiesehügel, Patrick Winczewski, Ror Wolf, Natalia Wörner, Jörg Ziegenspeck, Olaf Zimmermann und Christoph Zöpel  unterzeichnet haben, anzuschliessen.
 
Deutsche Kulturschaffende kommen aus der Deckung, immerhin ein Signal – auch wenn sich durchaus noch eine „Wahl-Alternative“ anbieten würde….
 
Ver -Änderungen ….
 
Aber wer Änderungen initiieren will, sollte sich endlich auf den Weg machen. Klaus Staeck und seine Équipe ist unterwegs mit der Losung: Wir treten ein für eine Politik der Gerechtigkeit gegenüber jedermann, für ein friedliches Miteinander und für Respekt vor anderen Kulturen und Lebensstilen.
 
Aktion für mehr Demokratie 
c/o Klaus Staeck
Postfach 102063, 69010 Heidelberg
Telephon 0049622124753
Telefax 00496221600230,

Email: edition@staeck.com
www.aktion-fuer-mehr-demokratie.de

Schreibe einen Kommentar