Henri Cartier-Bresson: The Eye of the Century …

Henri Cartier-Bresson: Photographien aus der Collection Peter Fetterman

Henri Cartier-Bresson, "Alberto Giacometti, rue d'Alésia, Paris", Collection Peter Fetterman, "The Eye of the Century", Phillips ParisHenri Cartier-Bresson: The Eye of the Century, Collection of Peter Fetterman, Phillips Paris Alberto Giacometti, rue d'Alésia, Paris Henri Cartier-Bresson: The Eye of the Century, Collection of Peter Fetterman, Phillips Paris Alberto Giacometti, rue d'Alésia, Paris
Henri Cartier-Bresson, „Alberto Giacometti, rue d’Alésia, Paris“, Collection Peter Fetterman, „The Eye of the Century“, Phillips Paris

Phillips -Auktion in New York erfolgreich  „Henri Cartier-Bresson: The Eye of the Century …“ weiterlesen

Anish Kapoor – Carte blanche à Saint Étienne

Anish Kapoor – My Red Homeland ….

Anish Kapoor, "Leviathan" (détail) / Monumenta 2011, Grand Palais, Paris (Portrait)
Anish Kapoor, Paris

Der englische Bildhauer beehrt das Musée d’art moderne et contemporain de Saint-Étienne Métropole http://www.mam-st-etienne.fr mit My Red Homeland. „Anish Kapoor – Carte blanche à Saint Étienne“ weiterlesen

Paysages français – et un grand rendez-vous

Réservoir d'eau, Region Hauts-de-France, Département Somme, Arrondissement Amiens
Réservoir d’eau, Region Hauts-de-France, Département Somme, Arrondissement Amiens

Paysages français – Une aventure photographique (1984 – 2017)

La France dans des photographies – Un voyage riche en événements par des paysages et cultures….. „Paysages français – et un grand rendez-vous“ weiterlesen

Raymond Hains – posthum: Galerie Max Hetzler

Raymond Hains, (Portrait), Biennale Lyon, Lyon
Raymond Hains, „Palissade de Skins“ (détail), Biennale d’Art contemporain de Lyon, Lyon

Raymond Hains (posthum)  – Galerie Max Hetzler  „Raymond Hains – posthum: Galerie Max Hetzler“ weiterlesen

Musée du Louvre – Le premier

Musée du Louvre – Le premier (pour le monde entier) oui!

Le Louvre, (détail), Paris
Musée du  Louvre, (détail), Paris

Dass das Musée du Louvre unter den Besucherinnen und Besucher in seiner Attraktivität keine Beeinträchtigung findet, jährt sich.  „Musée du Louvre – Le premier“ weiterlesen

Charlie Hebdo – (2016 – 2017) adieu ….

Charlie Hebdo  – fin de l’édition allemande

Charlie Hebdo
Charlie Hebdo (Deutsche Ausgaben – (détail)

Der Run auf die erste deutsche Ausgabe des legendären französischen Satireblattes Charlie Hebdo https://charliehebdo.fr war vermutlich der blossen Neugierde geschuldet, in memoriam des Attentats vom 7.Januar 2015 in Paris auf die Redaktion,  bei dem 12 Menschen ermordet und weitere verletzt wurden. Vielleicht war der Verkauf der ersten Ausgaben, Start 1.Dezember 2016,  auch von Solidarität gegenüber Opfern und Hinterbliebenen gezeichnet.

„Charlie Hebdo – (2016 – 2017) adieu ….“ weiterlesen

Annette Kulenkampff – Documenta 14

Annette Kulenkampff.
Das Bauernopfer der Documenta 14 ist gefunden –  und die Jungs bleiben unter sich….

Documenta
Documenta Kassel

Hier geht es nun nicht um künstlerische Inhalte der vor Wochen beendeten Documenta https://www.documenta.de. Es geht um Seriosität, um ein humanistisches Menschenbild, um den kultivierten Umgang.
Das wirtschaftliche Defizit dieser Kunstveranstaltung ist bekannt. Auch wie Commune Kassel und Gesellschaft damit umzugehen wissen.
Auch, dass die nächste Documenta ganz bestimmt kommt….. „Annette Kulenkampff – Documenta 14“ weiterlesen

Bodo von Dewitz –

Bodo von Dewitz – ein stiller Gruss

Bodo von Dewitz, (Portrait
Bodo von Dewitz

Stets stand für Bodo von Dewitz die Photographie im Vordergrund. Der Kunsthistoriker, Kenner und Wissender der Lichtbilder nahm sich nie so wichtig, obwohl er in seinen vielfach beachteten Funktionen als Kurator, Leiter der Sammlung historischer Photographien am Museum Ludwig www.museum-ludwig.de, dessen Vizedirektion ihm oblag und ganz besonders in seiner fachlichen Kompetenz ein Schwergewicht im Kunst-Genre der Photographie war. „Bodo von Dewitz –“ weiterlesen

Alberto Giacometti – adieu (100 sfr.)

Alberto Giacometti – adieu

Henri Cartier-Bresson, "rue d'Alésia- Alberto Giacometti", in The Eye of the Century, Collection de Peter Fetterman, Phillips Paris, Paris
Henri Cartier-Bresson, „rue d’Alésia- Alberto Giacometti“,(“ The Eye of the Century“ – Collection de Peter Fetterman), Phillips Paris, Paris *

Anspruchsvolles Design

Für die Gestaltung von Geldscheinen Kunst oder Kunstschaffende zu verwenden, stellt keine Werbung auf deren Kosten dar. Und Künstlerinnen oder Künstler werden auch nicht als Stilelemente missbräulich benutzt.
Eine Banknote benötigt keine Abbildung von Kunst oder ihrer Werkenden zu Werbezwecken. Und auch sonst nicht – etwa, um sich gegenüber unsinigen Forderungen nach Abschaffung des Bargeldes zu behaupten. Sie bleibt. „Alberto Giacometti – adieu (100 sfr.)“ weiterlesen

Harun Farocki – Friche la Belle de Mai (Marseille)

Harun Farocki: Friche la Belle de Mai

Harun Farocki, (Portrait)
Harun Farocki

Harun Farocki, Monographie: Marseille, 25. November 2017 – Vernissage 24.November

Das engagierte Kunst- und Kulturzentrum Friche la Belle de Mai http://www.lafriche.org/fr/ öffnet seine Tore für eine Einzelausstellung mit Harun Farocki  – Videoinstallationen aus der Schaffenszeit 1995 bis 2014 und auch frühere Werke des wichtigen viel zu früh verstorbenen  Artisten zeigt das Haus in Marseille in Coproduction mit der Harun Farocki GbR http://www.harunfarocki.de/home.html  mit dem Goethe-Institut. „Harun Farocki – Friche la Belle de Mai (Marseille)“ weiterlesen