FIAC – Hors les Murs 2018  – (Paris)

FIAC – Hors les Murs 2018  – (Paris)

Thomas Schütte, "Mann im Wind", Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Thomas Schütte, „Mann im Wind“, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris

Durch den Jardin des Tuileries zu flanieren, ist stets und zu jeder Jahreszeit eine Wohltat. Die Kunst ist immer dort zu Hause. Doch zum Herbst gesellen sich für einige Tage weitere Skulpturen Hors les Murs dazu. Anlass ist die 45e Édition de la Foire internationale d’art contemporain  (FIAC) (18. bis 21.Oktober 2018) im nahen Grand Palais.

Keiji Uemastu, "Floating Vertical", Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs –
Keiji Uemastu, „Floating Vertical“, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris

Doch Hors les Murs ( bis November 2018) erfährt Erweiterung. Über die Tuileries hinaus bauen sich fünf Exponate auf  – von Kengo Kuma, Jean Maneval, Claude Parent und Jean Prouvé – am Place de la Concorde.

Place de la Concorde ….

Jean Manval, "Maison Bulle 6 coques", Jean Prouvé, "Ecole Provisoire de Villejuif". Jean Prouvé, "Structure Préfabriquée pour L'Institut Fénelon de Clemont-Ferrand, (v.r.n.l.), Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Place de la Concorde
Jean Manval, „Maison Bulle 6 coques“, Jean Prouvé, „Ecole Provisoire de Villejuif“. Jean Prouvé, „Structure Préfabriquée pour L’Institut Fénelon de Clemont-Ferrand, (v.r.n.l.), Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Place de la Concorde (détail), Paris
Henk Visch, "Du livre du matin", Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Henk Visch, „Du livre du matin“, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris

Dass die Tuileries vielfältige Nutzung erfahren, ist gewollt und gut. Es nimmt Überhand. Jetzt rauschen die eigentlich einem traditionellen Tretroller empfundenen Geräte samt elektrischer Unterstützung – in der Schweiz unter dem Begriff E-Trottinette bekannt – über die Wege.

Alicja Kwade, "Revolution (Gravitas)", Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Alicja Kwade, „Revolution (Gravitas)“, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris

Diesen modernen Unfug sollte man schleunig untersagen. Das gesamte Ambiente der Gärten, ihre liebevoll gepflegten Anlagen, Garten- und Skulpturen-Kunst gerät zu ausschliessliche Dekoration. Die Wahrnehmung von Umwelt und Natur bleibt auf der Strecke.

Event pur…. ?

Es kann nicht sein, dass sich Kunst heute als nur dem Event dienend versteht. Sicher, manch ein Museum vermietete schonmal sein Räume für Festivitäten. An den Wänden befindliche Malereien wurde zum Raumschmuck verdammt. Das ist gewiss unter Niveau. Allein das Ansinnen, ein Trink- und Essgelage in ein Kunsthaus zu verlegen, offenbart die innere Haltung von Gastgeberin und Gastgeber….

Aber mit der „Erweiterung“ von Hors les Murs über den Jardin des Tuileries hinaus bis zu Place de la Concorde hat man der öffentlichen Kunstausstellung keine Gefallen getan. Denn, wo sonst im Winter ein Riesenrad seine Runden vollzieht, tummeln sich momentan fünf Pavillons . Der Eindruck, dass die Kunst sich dem Tourismus zu unterwerfen hat, lässt sich hier nachvollziehen. Eine Event-Veranstaltung. Schade.

Musée national Eugène Delacroix

Die Exposition in dem Musée national Eugène Delacroix ist absolut unverdächtig hinsichtlich möglicher Tendenz, auch nur annähernd zu dieser unterhaltsamen Stimmung beitragen zu wollen.

Rebecca Warren, "Rainer", Musée National Eugène Delacroix, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Rebecca Warren, „Rainer“, Musée National Eugène Delacroix, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris

Der Garten des Kunsthaus ist ein Juwel. Die Anlage verzaubert. Und Rainer von Rebecca Warren in Mitten des Gartens ebenso. Spürbar sein Dialog mit der Entourage, den Pflanzen.
Eine wirkliche Inspiration, dieser Museumsbesuch.

Place Vendôme ?

Dagegen ist eine weitere Station völlig enttäuschend, inhaltsleer.
Das setzt sich relativ am Place Vendôme fort. Das Künstler-Paar Elmgreen & Dragset, das sich letztlich noch wohl ungeachtet der politischen Verhältnisse in der Türkei als Kuratoren der Instanbul Biennale nicht zu schade waren, verlegten Seesternen nachempfundene rote Teile auf dem Platz. Sie bemühten dabei das aktuell bleibende Thema Klima als Begründung für ihren Beitrag zu Hors les Murs. Dabei ist dann auch geblieben.

Le Jardin des Tuileries

Richard Long, "Blue Sky Circle", Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Richard Long, „Blue Sky Circle“, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris

Wieviel Kunst verträgt die Natur …..

Der Umfang dieser Aussenausstellung war grosszügig bis reichlich. Eigentlich schon zu viel des Guten, will man die Exponate  solitär und dann in Zusammenhang mir der Umgebung erleben.

Zu sehen gibt es unter anderem:

Alexander Calder, "Janey Waney", Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Alexander Calder, „Janey Waney“, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
sabelle Cornaro, "God Box (Columns)", Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Isabelle Cornaro, „God Box (Columns)“, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris

Juliaan Andeweg, Gilles Barbier, Alexander Calder, Isabelle Cornaro, Robert Idiana, Alicja Kwade, François-Xavier Lalanne, Richard Long, Mia Marfurt,

Mia Marfurt, "Aqua Felice", Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Mia Marfurt, „Aqua Felice“, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Thomas Schütte, "Mann im Wind", Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Thomas Schütte, „Mann im Wind“, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Christodoulos Panayiotou, "Untitled", Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Christodoulos Panayiotou, „Untitled“, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Gilles Barbier, "L'œuvre boîte", Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Gilles Barbier, „L’œuvre boîte“, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Michele Spanghero, "Dià", Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Michele Spanghero, „Dià“, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Olivier Mosset, Untitled (3 bikes)", Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Olivier Mosset, Untitled (3 bikes)“, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Juliaan Andeweg, "Charlotte playing Idris as Lebron James, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Juliaan Andeweg, „Charlotte playing Idris as Lebron James, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Vladimir Skoda, "Sphère de Ciel - ciel de sphères", Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Vladimir Skoda, „Sphère de Ciel – ciel de sphères“, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Kowei Nawa, "Ether#34 / Ether#35", Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Kowei Nawa, „Ether#34 / Ether#35“, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Zhan Wang, "Jiashanshi No. 106", Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Zhan Wang, „Jiashanshi No. 106“, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Tere Recarens, "Faire l'Aventure", Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Tere Recarens, „Faire l’Aventure“, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Robert Indiana, "Dià", Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Robert Indiana, „Dià“, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris

Olivier Mosset, Kohei Nawa, Paulo Nazareth, Christodoulos Panayiotou, Tere Recarens, Pablo Renso, Thomas Schütte, , Michele Spanghero, Keiji Uemastu, Henk Visch, Zhand Wang und Franz West.

François-Xavier Lalanne, "Le Très grand ours", Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
François-Xavier Lalanne, „Le Très grand ours“, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Pablo Reinoso, "Le Cercle", Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Pablo Reinoso, „Le Cercle“, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris
Franz West, „Dorit“, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC) 2018: Hors les murs – Jardin des Tuileries, Paris

Reed Expositions France sollte sich überlegen, ob es 2019 (17. bis 20.Oktober 2019) in der Art so weitergeht. Kunst als (Markt-) Spektakel und für wen? Nicht für die Kunst und ihre Wertschätzung und die der Schaffenden – vermutlich zunächst nur für den Tourismus…..

Musée national Eugène Delacroix – bis November 2018
6, rue de Fürstenberg
75006 Paris
http://www.musee-delacroix.fr/fr

Öffnungszeiten
Mittwoch bis Sonntag 9h30h – 17h30

Öffentliche Verkehrsmittel
Métro
Linien 4 – Saint-Germain-des Prés
10 – Mabillon
Bus
Linien 39, 63, 70, 86, 95, 96 – Saint-Germain-des Prés

Jardin des Tuileries bis November 2018
Paris
http://www.fiac.com/hors-les-murs/jardin-des-tuileries/

Öffnungszeiten
Täglich 7h30 – 19h30

Eingänge
Place de la Concorde
Rue de Rivoli
Quai des Tuileries
Avenue du général Lemonnier
Passerelle Solferino

Öffentliche Verkehrsmittel
Métro:
Linie 1, 7, 8, 12, 14 – Tuileries
Linien 1, 8, 12 – Concorde
Bus:
Linien 21, 24, 27, 39, 42, 48, 68, 69, 72, 73, 81, 84, 94, 95
Métro: lignes 1, 7, 8, 12 et 14
Bus: lignes 21, 24, 27, 39, 42, 48, 68, 69, 72, 73, 81, 84, 94, 95