Andreas Beyer :  Aby Warburg in der FAS

Andreas Beyer –  Aby Warburg in Berlin: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Andreas Beyer
Andreas Beyer, Paris

Andreas Beyer,  Ordinarius für Kunstgeschichte an der Universität Basel (Departement Künste, Medien, Philosophie, Fachbereich Kunstgeschichte) ist Direktoriumsmitglied und zugleich der Sprecher des in London ansässigen Forschungsverbunds Bilderfahrzeuge Aby Warburg’s Legacy and the Future of Iconnology. 2018 erschien die von ihm, Horst Bredekamp, Uwe Fleckner und Gerhard Wolf editierte Publikation Bilderfahrzeuge – Aby Warburgs Vermächtnis und die Zukunft der Ikonologie im Klaus Wagenbach Verlag, ISBN: 978 3 8031 3675 6 X, welche  nicht nur ein Ergebnis umfangreicher internationaler Forschungen dar. Das Buch ist auch ein Erlebnis. 
 
Aby Warburg erfährt eine monumentale Ehrung:: Aby Warburg: Bilderatlas Mnemosyne, so der Titel der Exposition, im Haus der Kulturen in Berlin (Kuratoren Roberto Ohrt und Axel Heil in Zusammenarbeit mit dem Warburg Institute). Das Buch zur Ausstellung im klassischen Atlas-Format erschien im Verlag Hatje-Cantz – ISBN 978-3-7757-4693-9 – ein Muss.
 
In der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 20. September 2020 würdigt Andreas Beyer das Werk und die Ausstellung ausführlich: Der Befreier der Bilder : Das Ende von high und low: Aby Warburgs „Bilderatlas“ ist endlich im Original zu sehenhttps://zeitung.faz.net/fas/feuilleton/2020-09-20/5c6468e9348bb4ffe32e05705e8bc110/?GEPC=s5
 
 
Andreas Bayer
 
Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH
Media Solutions
Hellerhofstraße 2-4
60327 Frankfurt am Main
Telefon: (069) 75 91-25 20
E-Mail: media-solutions@faz.de