Shirin Neshat – in Tübingen

Shirin Neshat – Rétrospective plus Première   http://kunsthalle-tuebingen.de/aktuell/ Frauen in Gesellschaft        

Shirin Neshat, (Portrait)
Shirin Neshat

Photographie und Film, zwei Kunst-Genre, der sich die iranische Künstlerin verschrieb, mit Erfolg. Mehrfach wurde sie ausgezeichnet, unter anderem mit dem Silbernen Löwen für die Regie des Films Women without Men anlässlich des 66.internationalen Filmfestivals in Venedig (2009). Ihr Beitrag, zugleich Kinofilmdebüt,  erzählte die Geschichte von vier Frauen, die sich gegen die reaktionären Verhältnisse 1953 in ihrer Heimat auflehnen. Bestimmt macht (e) nicht nur ihr damaliger erste Spielfilm Hoffnung und vermittelt Mut. Denn bei aller Differenzierung von Herrschaftssystemen und deren Machtmissbrauch ist es auch in unseren Gefilden um die Gleichberechtigung der Frauen nach wie vor nicht zum Besten bestellt.
In ihren Werken finden sich Reflexionen ihrer sozio-kulturellen Herkunft ebenso wieder wie Neshat neben Performance auch das Opernfach für sich entdeckt hat.
In der Neuinszenierung Guiseppe Verdi’s Aida der Salzburger Festspiele http://www.salzburgerfestspiele.at/oper/aida-2017 führt Shirin Neshat Regie. Allerdings sind alle Aufführungen ausverkauft. Der Österreichische Rundfunk (ORF) überträgt am 12.August 2017 um 19h30 im Ö1-Programm zeitversetzt die Oper, ebenso der Bayerische Rundfunk.

Tübingen’ Kunsthalle arrangiert eine von Holger Kube Ventura kuratierte Übersichtsschau. Und neue Exponate aus dem Œuvre der Artistin – aus Photographien und Film – feiern in Tübingen (und Europa) Première.

Shirin Neshat – Frauen in Gesellschaft – 1. Juli bis 29. Oktober 2017

Stiftung Kunsthalle Tübingen
Philosophenweg 76
72076 Tübingen
Telephon 0049707196910
Telefax 00497071969133
kunsthalle@tuebingen.de

Startseite

Öffnungszeiten:
Dienstag 11h – 19h
Mittwoch bis Sonntag 11h – 18h

 

Anfahrt:
Bus Linie 5, 13, 17 und 2/5 – Kunsthalle

 

Schreibe einen Kommentar