Claude Lévêque, Marseille (deux fois)

Claude Lévêque, Marseille deux fois jusqu’au 19 octobre 2018…..

Claude Lévêque, (Portrait), Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC), Paris
Claude Lévêque, Foire Internationale d’Art Contemporain (FIAC), Paris

Gleich an zwei Orten tritt Claude Lévêque http://claudeleveque.com/fr/home auf: Fonds régional d’art contemporain (FRAC Provence-Alpes-Côte d’Azur) www.fracpaca.org und Chapelle du Centre de la Vielle Charité www.musees.marseille.fr (Commissaires Xavier Ray, Guillaume Theulière, Pascal Neveux).

Fonds régional d’art contemporain Provence-Alpes-Côte d’Azur (FRAC Provence-Alpes-Côte d’Azur), Marseille
Fonds régional d’art contemporain Provence-Alpes-Côte d’Azur (FRAC Provence-Alpes-Côte d’Azur), Marseille
Lévêque, Chapelle du Centre de la Vieille Charité (détail), Marseille
Lévêque, Chapelle du Centre de la Vieille Charité (détail), Marseille

Fonds régional d’art contemporain (FRAC Provence-Alpes-Côte d’Azur)

In dem Fonds régional d’art contemporain (FRAC Provence-Alpes-Côte d’Azur) bespielt der Artist zwei Etagen. Back to Nature  betrifft  Souterraine als auch  erstes Stockwerk (terrasse cœr d’ilot).

Claude Lévêque, Bac to the Nature, (détail), Frac Provence Alpes-Côte d'Azur, Marseille
Claude Lévêque, Bac to the Nature, (détail), Frac Provence Alpes-Côte d’Azur, Marseille

Beide Etagen sind durch einen grossen Vorhang, hinter dem sich Überraschungen auftun, zu betreten. Im Tiefgeschoss, spärlich iluminiert, können  Besucherin und Besucher Hand anlegen.

Claude Lévêque, Bac to the Nature, (détail), Frac Provence Alpes-Côte d'Azur, Marseille
Claude Lévêque, Bac to the Nature, (détail), Frac Provence Alpes-Côte d’Azur, Marseille

Beide sind geradezu animiert, die mitten im Raum platzierte Skulptur zu bewegen. Begleitet wird das akustisch im Hintergrund. Es ist ein Hirsch, wohl in seiner Brunftzeit. Er röhrt…. Verwunderung erzielt ein an der Wand montiertes Schatten werfendes Fahrrad.

Claude Lévêque, Bac to the Nature, (détail), Frac Provence Alpes-Côte d'Azur, Marseille
Claude Lévêque, Bac to the Nature, (détail), Frac Provence Alpes-Côte d’Azur, Marseille

Im ersten Stock wird der Gast von wärmenden Farbtönen empfangen. Er flaniert an Wänden, lichtdurchlässigen Holzlatten, vorbei. Durch die Spalten gelangt angenehmes Sonnenroten. Der Blick gibt Licht und Schatten samt Rad frei. Dazu meldet sich erneut der Brunftruf.

Claude Lévêque, Bac to the Nature, (détail), Frac Provence Alpes-Côte d'Azur, Marseille
Claude Lévêque, Bac to the Nature, (détail), Frac Provence Alpes-Côte d’Azur, Marseille

Chapelle du Centre de la Vielle Charité

Im Gegensatz zu der lebhaften Installation im Fonds régional d’art contemporain bietet der Besuch im ehemaligen Armenhospiz Chapelle du Centre de la Vielle Charité berührende Stille und zugleich Einkehr.

Claude Lévêque, Life on the Line, (détail), Chapelle du Centre de la Vieille Charité, Marseille
Claude Lévêque, Life on the Line, (détail), Chapelle du Centre de la Vieille Charité, Marseille

In einer angenehmen Atmosphäre des früheren Hospice kommuniziert die von oben wie ein Lot gen Boden gerichtete Installation mit dem Inneren des früheren religiösen Raumes. Das quasi Kreuz spiegelt die Umgebung vielfältig.

Claude Lévêque, Life on the Line, (détail), Chapelle du Centre de la Vieille Charité, Marseille
Claude Lévêque, Life on the Line, (détail), Chapelle du Centre de la Vieille Charité, Marseille

Es wendet sich laufend den verschiedenartigen Seiten zu, wobei lediglich Sequenzen der Architektur , Bruch-Stücke des historischen Gemäuer und der eingelassenen Fenster, reflektieren – und ein natürliches Licht spendet eine Erleuchtung am Boden.

Claude Lévêque, Life on the Line, (détail), Chapelle du Centre de la Vieille Charité, Marseille
Claude Lévêque, Life on the Line, (détail), Chapelle du Centre de la Vieille Charité, Marseille

Mit beiden Expositionen erinnert Claude Lévêque an Wahrnehmungen und Umgebung, Schärfung der Sinne. Das ist ihm gelungen.

Es macht Sinn, beide Exposition zu besuchen, zunächst die am Boulevard de Dunkerque, danach. in der rue de la Charité. Die Wirkung beider Aufrtite ist Lévêque’s Geschenk an Bewusstsein und Nachhaltigkeit. Merci!

Claude Lévêque –  Back to Nature – 14.Oktober 2018 – Fonds régional d’art contemporain (FRAC Provence-Alpes-Côte d’Azur)

20, bd de Dunkerque
13002 Marseille
Téléphone 0033 4 91 91 27 55
accueil@fracpaca.org
www.fracpaca.org

Öffnungszeiten:
10.März – 14.Oktober 2018:
Dienstag bis Samstag 12 h – 19 h
Sonntag 14 h – 18 h
1.Donnerstag – 22 h
…. ab 18.Oktober 2018:
Dienstag bis Samstag 11h – 18h
Sonntag 14 h – 18 h
1.Donnerstag – 21 h

Öffentliche Verkehrsmittel
Métro:
Linie 2 – Joliette
Tram:
Linien 2, 3 – Joliette
Bus :
Linien 35, 55, 82, – Joliette ;
Linie 49 – Frac
Zug:
Oui (SNCF) -TGV

Claude Lévêque – Life on the Line – 14.Oktober 2018 – Chapelle du Centre de la Vielle Charité

Chapelle du Centre de la Vielle Charité
2, rue de la Charité
13002 Marseille
Téléphone 0033 4 91 14 58 38
www.musees.marseille.fr

Öffnungszeiten:
Dienstag – Sonntag 10h bis 19h ( bis 16.September)
Dienstag – Sonntag 10h bis 18h (18.September – 14.Oktober)

Galeries:
Galerie Kamel Mennour
– 47, rue Saint-André des arts
75006 Paris
galerie@kamelmennour.com
http://www.kamelmennour.com

– 6, rue du Pont de Lodi
75006 Paris
Téléphone 0033 1 56 24 03 63
galerie@kamelmennour.com
http://www.kamelmennour.com

Öffnungszeiten:
Dienstag – Samstag 11h – 19h

Öffentliche Verkehrsmittel:
Métro:
Lignee 4 . Odéon/Saint-Miche –
Ligne 10 – Odéon/Mabillon
RER
Ligne B, C – Saint-Michel Notre Dame
Zug:
Thalys

– 28 avenue Matignon
75008 Paris
Téléphone 0033 1 86 69 37 93
galerie@kamelmennour.com
http://www.kamelmennour.com

Öffnungszeiten
Montag – Samstag 11h – 19h

Öffentliche Verkehrsmittel:
Métro
Linien 1, 9 – Franklin D. Roosevelt
Linien 9, 13 – Miromesnil
Zug:
Thalys

– 51 Brook Street
London W1K 4HR
galerie@kamelmennour.com
http://www.kamelmennour.com

Öffnungszeiten:
Montag – Samstag 10h – 18h

Öffentliche Verkehrsmittel:
Tube
Linien Central, Jubilee – Bond Street Station
Zug:
Eurostar