Benjamin Katz

Benjamin Katz – jetzt angekommen in Paris: Musée d’Art moderne de la Ville de Paris
 
 
Benjamin Katz, Musée d'Art Moderne de la Ville de Paris
Benjamin Katz, Musée d’Art Moderne de la Ville de Paris

Benjamin Katz ist Protagonist der Portrait-Kunst-Photographie.  Kunstschaffenden wie Cindy Sherman, Eugène Leroy, Rosemarie Trockel, Joseph Beuys, Daniel Buren, Isa Genzken, Gerhard Richter, James Lee Byars ….., denen Katz begegnete und sie begleitete, diese Liste ist lang.

Bei seinen Rendez-vous mit Künstlerinnen und Künstlern entstand eine besondere Beziehung, ein Vertrauen, ohne dass diese Photographien nicht realisierbar waren. Das offenbart diese Exposition –  kuratiert von Emmanuelle de l’Ecotais.

Durch die Generosität der Société des Amis de Musée d‘ Art moderne de la Ville de Paris erhielt das Haus  70 Photographien des grossen belgischen Photographen Benjamin Katz.
 
Benjamin Katz, Musée d'Art Moderne de la Ville de Paris
Benjamin Katz, Musée d’Art Moderne de la Ville de Paris
Diese Spende beinhaltet neben Werken aus dem Fundus von Eugène Leroy eine Collection von Katz-Portraits bedeutender Künstler wie Georg Baselitz,  André Kertész, Josef Beuys, Niele Toroni und Andy Warhol.
 
Benjamin Katz, Musée d'Art Moderne de la Ville de Paris
Benjamin Katz, Musée d’Art Moderne de la Ville de Paris

Seine künstlerischen Anfänge gehen auf sein Studium zurück. Katz besuchte in Berlin die damalige Hochschule für Bildende Künste. Anfang der 60er Jahre machte er als Galerist Erfahrungen  (mit Michael Werner – Galerie Werner & Katz), wandte sich aber dann dem photographischen Metier zu.

Benjamin Katz, Musée d'Art Moderne de la Ville de Paris
Benjamin Katz, Musée d’Art Moderne de la Ville de Paris
Beides, seine Profession als Artist und die Affinität zur Bildgestaltung, verband Benjamin Katz mit seinen Ambitionen, Artistinnen und Artisten in ihrer Realität unprätentiös zu zeigen. Seine Resultate sind mehr als „nur“ Portraits“ oder blosse „Reportagen“. Katz’ Photographien schenken der kunstinteressierten Gemeinde einen grossartigen monochromen Einblick in die Welt der Kunstentstehung und ihrer Werkenden.
 
Benjamin Katz, Musée d'Art Moderne de la Ville de Paris
Benjamin Katz, Musée d’Art Moderne de la Ville de Paris

Ohne Zweifel, Benjamin Katz ist  – charmant mit einer Prise Ironie und seiner sympathischen, sprachlich-unüberhörbaren Nähe zu dem Französischen  – der Doyen der Kunst-Photographie. Grandios.

Warum sich bisher kein Deutsches Museum  seiner annahm, verwundert.
 
Die feine dreisprachige Publikation (französisch, englisch, deutsch) des Musée d’art moderne de la Ville de Paris, verlegt bei Klinkhardt & Biermann (ISBN 978-3-943616-39-2) mit Beiträgen von Fabrice Hergott, Emmanuelle de l’Ecotais, Eric Darragon, Freddy Langer und Heinrich Heil lohnt sich.
 
 
Benjamin Katz  .- bis 31.Dezember 2016
 
Musée d’ Art moderne de la Ville de Paris
11, avenue du Président Wilson
75116 Paris
Téléphone 003315367000
Télécopie 0033147233598
www.mam.paris.frÖffnungszeiten:
Dienstag – Sonntag 10h bis 18h
Donnerstag (Nocture le jeudi) 18h bis 22hAnfahrt:
Métro – Ligne 9 – Alma-Marceau ou Léna
Bus – 32, 42, 63, 72, 80, 92
RER – Ligne C Pont de l’ Alma